…Erik A. Werner

…ist Zirkuspädagoge, Clown und Musiker. Neben dem Studium der Sonderpädagogik, welches er 2010 abschloss, verfolgte er eine 2-jährige Weiterbildung zum Zirkuspädagogen im ZAK (Zentrum für Artistik) und spielte in der Improvisations-theatergruppe ‚Chaos Impro’. Nachdem er 2007 erste Erfahrungen als Clown gemacht hatte, indem er der CIRCA beitrat (Clandestine insurgent Rebel Clown Army), begann er bald die Clownerie in seine unterrichtende Tätigkeit einfließen zu lassen. Zahlreiche weitere Zusatzausbildungen und Workshops folgten im Bereich Clownerie und Improvisationstheater bis er dem Clownstheater-Ensemble ‚Fam. Fatale’ unter der anfänglichen Leitung von David Mongue Izquierdo beitrat. Das Ensemble spielte während ihres 2 jährigen Bestehens Auftritte in Theaterhäusern, auf der Straße und auf Festivals im In- und Ausland bis es sich 2013 trennte. Die Idee des Soloclown war geboren. Der Tastenmann, eine Figur, deren Ursprung bei der harten Band ‚Turboboost’ zu finden ist, betrat im Herbst 2013 zum ersten Mal die Bühne und sucht seitdem den Traum eines scheiterndes Musikers in die Realität umzusetzen.

Advertisements